Touristikinformationen - Sehenswürdigkeiten

Schiefer Ardennen

x

Schiefer Regionen - BENELUX Schiefer -

BeNeLux Die Nähe zum Rheinischen Schiefergebirge und die günstigen Transportanbindungen zu Rhein und Mosel liessen den Naturschiefer auch in Belgien, den Niederlanden und Luxemburg zu einem viel verwendeten Naturbaustoff werden. Vielerorts prägen Schieferdächer das Ortsbild und geben den Siedlungen einen eigenen Charakter. Die Ardennen sind der westliche Teil des Rheinischen Schiefergebirges in Bereichen von Luxemburg, Belgien und Frankreich. Das Hohe Venn ist der Übergang zwischen Ardennen und Eifel. Im Süden reichen die Ardennen die Täler von Chiers, Sormonne, Meuse und Gland. Die ältesten Gesteine der Ardennen Tonschiefer und Quarzite mit einigen Lagen von Gesteinen vulkanischen Ursprungs aus der Zeit vor dem Devon. Die jüngeren devonischen und karbonischen Tonschiefer, Sandsteine und Kalke bilden die weitesten Teile der Ardennen. Die reichen Natursteinvorkommen wie Kalkstein, Dolomit und Schiefer werden industriell abgebaut. Steinkohlenlager, die sich vom Nordrand Lüttichs bis nach Valenciennes erstrecken, waren lange Zeit Grundlage für eine lohnende Metallverarbeitung. Die aufgeschlossenen Lagerstätten wurden im Tagebau ausgebeutet, anderenorts entstanden Bergwerke, welche die riesigen Vorkommen bis in die 1960er Jahre abbauten. Danach verlor der Steinkohleabbau, wie auch in vielen anderen Montanregionen an Bedeutung.

BENELUX Schiefer- - Schiefer Regionen

Ferienhaus Ferienwohnung Hotel Pension Camping
Unterkunft suchen

Zurück

3097 / 0