Touristikinformationen - Sehenswürdigkeiten

Belgien diverse

verschiedene Orte

Belgique - diverse -


Bilder aus dem Pays de Bouillon
Wenn auch dreigeteilt, ist Belgien doch vereint.
Dieses dreigeteilt bezieht sich auf die drei Landessprachen von Belgien, niederländisch, französisch und deutsch.
Aus diesen Grund lässt es sich auch erklären, dass fast jeder belgische Ort zwei, wenn nicht sogar drei Namen hat, genau wie fast jede Strasse.
Das Königreich Belgien reicht im Norden bis an die Kanalküste und an die Niederlande, im Osten an Deutschland und im Südosten an Luxemburg. Im Süden und Westen liegt Frankreich.
Belgien besteht politisch gesehen aus den eigenständigen Regionen Flandern, Wallonien und Brüssel, mit jeweils eigenen Parlamenten und Befugnissen.

Kulturell lassen sich aber auch die so genannten Gemeinschaften unterscheiden. Das sind flämische, französische und deutschsprachige Zuordnungen. Ebenso bsteht die Gliederung des Staates in zehn Provinzen.
Geographisch oder topographisch teilt sich Belgien in die drei Landschaften, in Nieder-, Mittel- und Hochbelgien.
Niederbelgien umfasst die Marsch- und Polderlandschaften von Flandern mit dem zum Landesinneren grenzenden Dünengürtel und dem Gebiet östlich der Schelde. Mittelbelgien liegt liegt zwischen dem Hennegau im Westen und dem Haspengau im Osten.


Bilder aus dem Pays de Bouillon

Bilder aus dem Pays de Bouillon

Bilder aus dem Pays de Bouillon

Bohan an der belgisch-französischen Grenze

Bohan an der belgisch-französischen Grenze

Südlich von Maas und Sambre liegt Hochbelgien mit der Hochebene der Niederen Ardennen.
Im südöstlichen Teil der Region geht die Hügellandschaft in die Hohen Ardennen über. Hier liegt der höchste Berg Belgiens, der Botrange im Hohen Venn, der sich auf fast 700 m erhebt.
Die Flüsse Maas und Schelde, die beide aus Frankreich kommen und durch Belgien hindurchfliessen, münden in den Niederlanden in die Nordsee und binden Belgien an das europäischen Wasserstrassennetz an. Die ehemals vorhandenen Mischwälder aus Eichen, Buchen und Birken sind zu landwirtschaftlichen Flächen geworden.
Umfangreichere Waldbestände finden sich noch in den Ardennen. Hier sind auch die ausgewiesenen Landschaftsschutzgebiete Belgiens. Für Naturfreunde sind dies die bevorzugten Reiseziele für einen Urlaub in Belgien. Die Strandregionen sind voll erschlossen und zum Teil dicht bebaut.
Wirtschaftlich ist Belgien auf den Tourismus nicht so sehr angewiesen. Sowohl die Industrie als auch die Landwirtschaft sind hoch produktiv. Die Viehzucht ist ein wichtiger Teil der Landwirtschaft. Freie Weideflächen in den Ardennen, in Westflandern und in den Marschgebieten bieten Raum für umfangreiche Viehhaltung.


mit Schiefer gedecktes Kirchendach und Turmverkleidung aus Schiefer in Wallonischen Ort Bebange, Belgien

Bohan an der belgisch-französischen Grenze

Bohan an der belgisch-französischen Grenze
Wallonien ist der Landesteil mit Schwer- und Montanindustrie. Kohle- und Erzvorkommen sind jedoch weitgehend ausgebeutet. Rohstoffe werden zunehmend importiert, was wirtschaftlich den Küstengebiete mit den grossen Häfen Antwerpen, Gent und Zeebrugge zugutekommt.
Der Handel mit Edelsteinen hat sein Zentrum in Antwerpen.
Traditionell gilt die Stadt als Dreh- und Angelpunkt ds weltweiten Handels. Antwerpen beheimatet vier Diamantenbörsen, darunter die älteste und grösste, die Beurs voor Diamanthandel. Antwerpen ist Sitz zahlreicher Diamantenfirmen und für Besucher bietet die Stadt ein bedeutendes Diamantenmuseum.
Die Stadt Brüssel ist die Haupt- und Residenzstadt Belgiens. Brüssel ist auch Hauptsitz der Europäischen Union sowie Sitz der NATO. Zentral gelegen und als Verkehrspunkt in allen Richtungen verbunden, ist die Stadt eindeutiges Zentrum des Königreiches. Brüssel ist mehrsprachig, die Amtssprachen sind Französisch und Niederländisch.

Belgien teilt sich in verschiedene Sprachregionen.
Die Flämische Region ist niederländisches Sprachgebiet, die Wallonische Region spricht Französisch. In einem kleineren Teil des Ostens von Belgien wird Deutsch gesprochen, und ein weiterer Teil des Landes ist zweisprachig Französisch-Niederländisch.

Von der belgischen Nordseeküste aus sind bequeme Tagestouren möglich, so bietet sich eine Tagestour in die Nachbarländer Frankreich und Niederlande an oder das Übersetzen nach Grossbritannien.

Bohan an der belgisch-französischen Grenze


diverse- - Belgique

Ferienhaus Ferienwohnung Hotel Pension Camping
Unterkunft suchen

Zurück

3100 / 40