Liebe Kolleginnen und Kollegen,

viele Jahre lang stellten wir im Rahmen unserer Arbeit unter "redaktion blickwinkel" Thesen und Positionen zur freien Disputation.

Nach dem Grundsatz, daß kein Gedanke per se dumm genug sein könne, ihn von einer Debatte auszuschließen, gaben wir stets eine Plattform für jede Art von Dialektik.
Ohne Vorgabe von Grenzplanken war uns immer daran gelegen, ein möglichst weites Feld zu öffnen.
Es wurde philosophiert, manchmal auch durchaus rabuliert.
Nur selten war es notwendig, den einen oder anderen "Auswüchsen" Einhalt zu gebieten.
Je weiter These und Antithese auseinander lagen, um so interessanter gestaltete sich das Spektrum möglicher Synthesen.

Es war eine wirklich gute Zeit - vielen Dank dafür!

Die nun erfolgte Gesetzgebung erlegt uns eindeutig Grenzen auf, die uns weitere Debatten verunmöglichen.
Die zulässige Spanne zwischen kontroversen Positionen ist so eng gehalten, daß der verbliebene Freiraum bestenfalls noch einen Wettbewerb um die platteste Formulierung vorgegebener Propaganda zuließe.
Das ist unwürdig, und daher gehen wir den Weg der "Inneren Emigration", den wir unseren Freunden und Gruppenteilnehmern ebenso nahelegen wollen.

Das Faschistoide ist zum Seienden geworden und prägt die neue Gegenwart.
Des latent totalitären Charakters des Seins waren wir uns stets bewusst. Die neuen "Herren" werden es noch lernen müssen.
Das Sein ist mächtiger als das Seiende, und es ist sehr viel mächtiger als das vermeintlich Seiende, welches diese nun zu gestalten glauben.

Wir kommen wieder!
Und wenn wir es nicht in persona sind,
dann werden es Andere nach uns sein.

Behaltet Euren freien Geist, Eure freien Gedanken.

Bleibt weiterhin im Geiste streitbar, besonders mit Euch selbst.
Bleibt weiterhin dem friedfertigen Handeln verpflichtet und bleibt aktiv, doch lasst Euch nie in unreflektierten Aktionismus treiben!

Politisch zu denken, soll auch weiterhin
unsere individuelle Aufgabe sein.
Das gebietet uns der freie Geist.

Politisch zu handeln, muss die Aufgabe
von Regierung UND OPPOSITION sein.
Das gebietet uns die Vernunft!



Wir werden nicht untätig sein, und keineswegs werden wir der Ataraxie anheim fallen.
Unsere internen Gesprächskreise bleiben erhalten.
Wir werden lediglich keine Protokolle mehr publizieren, und leider werden wir auch zu unser Aller Schutz die bewährten Email-Debatten nicht mehr führen können.

Wem von nun an unsere parteipolitische Unterstützung gilt, ist angesichts der bevorstehenden Wahlen klar.

Demokratie braucht Opposition! - Was ohne eine oppositionelle Kraft geschieht, haben wir bei der Abstimmung zum NetzDG gesehen.
(Wären auch nur drei Abgeordnete bereit gewesen, die Feststellung der Beschlussfähigkeit zu beantragen, wäre uns dieses Gesetz erspart geblieben.)
Doch leider war und ist im Bundestag noch keine Opposition vertreten.

Nun steht eine Gegenkraft als
Politische Partei
zur Wahl.
Bitte nutzt diese Chance und wählt sie in den Bundestag.





weiterlesen bei
Startseite


- Erinnerung an beendete Gruppen -
Eventuell noch vorhandene Informationen können zum Teil auf Anfrage bereitgestellt werden.


Les Pins - 11100 Narbonne - France
Mail : accvacances@free.fr