Informationen zu geschichtlich und touristisch interessanten Orten und Begebenheiten im heutigen Departement Haute-Marne

 
















Haute-Marne ist das Département Nummer 52. Es ist Teil der Region Champagne-Ardenne und trägt den Namen des Flusses Marne.
Das Departement unterteilt sich in die Arrondissements Chaumont, Saint-Dizier und Langres.



Im Arrondissement Chaumont liegt der Ort Colombey, eine Gemeinde von einigen hundert Einwohnern nordwestlich von Chaumont, nahe der Grenze zum Nachbardépartement Aube. Die meisten Besucher in Colombey-les-Deux-Églises wegen des Denkmals für General Charles de Gaulle, der hier lange Jahre seinem Landsitz hatte, wo er auch 1970 verstarb. De Gaulle war erster Präsident der Fünften Republik.

Im Arrondissement Saint-Dizier liegendie Kantone Chevillon, Doulaincourt-Saucourt, Doulevant-le-Château, Joinville, Montier-en-Der, Poissons, Wassy und die Kantone der Stadt Saint-Dizier.
Zu den wichtigen Orten in der Region gehört Saint-Dizier am Fluss Marne. Das wohl beliebteste Freizeitgebiet liegt etwa zehn Kilometer westlich der Stadt. Frankreichs grösster Stausee, der Lac du Der-Chantecoq, ist für viele Touristen das bevorzugte Ziel im Département Haute-Marne.



Das Arrondissement Langres unterteilt sich in die Kantone Auberive, Bourbonne-les-Bains, Fayl-Billot, Laferté-sur-Amance, den Kanton um die Stadt Langres, Longeau-Percey, Neuilly-l’Évêque, Prauthoy, Terre-Natale und Val-de-Meuse.
Die Stadt Langres auf dem Plateau von Langres liegt im Quellgebiet von Marne, Seine und Aube. Hier bildet der Oberlauf der Marne, einen Teil des Canal de la Marne à la Saône.
Sehenswert ist die Stadtmauer, welche auf mehreren Kilometern mit einigen Türmen und Toren noch erhalten ist. Ferner sollte man die Kathedrale St-Mammès aus dem mittleren bis ausgehenden 12. Jahrhundert ansehen. Weiterhin finden sich in Langres noch viele Fassaden aus dem Klassizismus des 18. Jahrhunderts.







Lage des Departements  Haute-Marne
Lothringen und seine Nachbarregionen
Nachbarländer Belgien - Luxemburg - Deutschland
Region Elsass
Bas-Rhin und Haut-Rhin
Region Franche-Comté
Doubs - Jura - Haute-Saône - Territoire-de-Belfort
Region Champagne-Ardenne
Ardennes - Aube - Marne - Haute-Marne

Lothringen und Europa
Europäische Vergangenheit und Gegenwart
Lothringens Beitrag zur Europäischen Integration

Europa - Glaube und Macht

der Weg zur Meuse und nach Verdun
Douaumont und die Champs de Bataille
La Grande Guerre
Chronologie 1914
Verdun im Jahr 1916
die Stadt Verdun
die Voie Sacrée zwischen Verdun und Bar-le-Duc
Bar-le-Duc
Die Oberstadt von Bar-le-Duc mit der Kirche Saint Etienne

die grossen Politiker in Frankreich und Deutschland
ab Mitte des 20. Jahrhunderts - Chronologie

die Region Saar-Lor-Lux

die Lothringischen Departements
Meurthe-et-Moselle, Meuse, Moselle und Vosges

Karl IV. Herzog von Lothringen und Bar
50 Jahre Lothringer Geschichte im 17. Jahrhundert

Karl V. bis Stanislaus I. Leszczynski

Einige chronologische Daten zur frühen
Geschichte von Lothringen

Von der Dynastie Habsburg-Lothringen
bis zu den Schüssen von Sarajevo

Jeanne d´Arc
jede Zeit braucht ihre Helden


Wenige Kilometer südöstlich des Autobahndreiecks von A5 und A31 liegt die Stadt Langres. Am östlichen Ortsrand befindet sich der Lac de la Liez, ein beliebtes Naherholungs- und Urlaubsgebiet. Zusammen mit den Seen Lac de Charmes, Lac de Perrancey (Réservoir de la Mouche, westlich von Langres) und Lac de Villegusien (Lac de la Vingeanne, bei Longeau, südlich von Langres) stellt er die Wasserversorgung des Canal de la Marne à la Saône (Marne-Saône-Kanal) sicher. Dieser verbindet die Regionen Champagne-Ardenne, Lothringen und Burgund, weshalb er auch Canal entre Champagne et Bourgogne genannt wird.










weiter zu Lothringen und Europa
oder zurück zu
Département Marne
Département Ardennes Département Marne Département Aube