Urlaub in Rheinland-Pfalz
reiseredaktion.eu

Urlaub in Deutschland
Ferienhäuser und Ferienwohnungen, Camping, Caravan, Hotels und Pensionen
Unterkünfte in Deutschland
Rheinland-Pfalz




Regionen und Landschaften in Rheinland-Pfalz

rud-rlp-ntl

Das Nahetal
Der Fluss Nahe trennt das Nordpfälzer Bergland vom Hunsrück. Die Nahe entspringt nordwestlich von Nohfelden im Saarland etwa 4 km südwestlich des Bostalsees. Nach Nohfelden verlässt der Lauf das Saarland und führt durch eine der attraktivsten Urlaubsregionen in Rheinland-Pfalz
.

Im Rheinland-Pfälzischen Nahetal liegen Orte wie Hoppstädten-Weiersbach, Idar-Oberstein, Kirn, Monzingen und Bad Sobernheim. Weiter geht der Verlauf über Bad Münster am Stein, Bad Kreuznach und Gensingen nach Bingen, wo die Nahe in den Rhein mündet.
Die Stadt Idar-Oberstein sollte dem Urlauber einige Stunden Aufenthalt wert sein. Hier befindet sich die weltbekannte Felsenkirche, das Wahrzeichen der Stadt. Sie entstand 1482 auf den Fundamenten einer früheren Burganlage und ist in ihrer Lage sicher einmalig und absolut sehenswert. Spießbraten ist eine Besonderheit des kulinarischen und kulturellen Brauchtums in und um Idar-Oberstein. Wenn sich die Gelegenheit bietet, sollte man beide Versionen dieser Spezialität probieren. Es gibt ihn als Schwenk- und als Rollbraten.

Die Stadt Idar-Oberstein an der Nahe ist Sitz der Deutschen Edelsteinbörse
Die Deutsche Diamant- und Edelsteinbörse gibt es seit 1974. Sie ist die weltweit erste kombinierte Börse für Diamanten und Farbedelsteine. Idar-Oberstein ist der Ort der Internationalen Fachmesse für Edelsteine, Edelsteinschmuck und Edelsteinobjekte – die Intergem.
Für den Stadtbesucher interessanter ist natuerlich das Edelsteinmuseum im Ortsteil Idar gegenüber der Deutschen Edelsteinbörse. Im Museum werden über 10.000 Exponate aus aller Welt gezeigt. Sehr umfangreich ist die Sammlung an heimischen Mineralien, deren Fundorte und deren Verarbeitung dem Besucher anschaulich nähergebracht werden.



Im Verlauf des Nahetals von Idar-Oberstein über Fischbach und Kirn nach Bad Kreuznach liegt der Kur- und Urlaubsort Bad Sobernheim zwischen Hunsrück und Nordpfälzer Bergland.
Ein Rundweg von 2 km Länge führt durch das Freilichtmuseum Bad Sobernheim mit knapp 40 historischen Gebäuden. Gezeigt werden Museumsdörfer, wie sie in den Regionen Mosel-Eifel, Pfalz-Rheinhessen, Mittelrhein-Westerwald und im Bereich Hunsrück-Nahe typisch waren.
Bekannt ist auch der 3,5 km lange Barfusspfad in der Flussaue, Rad- und Wanderwege sind beschildert und geben Gelegenheit, die Region zu erkunden. Für den architekturinteressierten Besucher hält Bad Sobernhein die Evangelische Pfarrkirche St. Matthias bereit, geweiht von Bischof Willigis um das Jahr 1000.
Die ältesten Teile im Unterbau des Nordturms sind romanischen Ursprungs, der Chor frühgotisch und das Hauptschiff datiert auf das späte 15. Jahrhundert. Der Turm wurde um 1500 erbaut. Die in grossen Teilen original erhaltene restaurierte Stumm-Orgel von 1739 und die Georg-Meistermann-Fenster geben einen Eindruck der damaligen Kunstfertigkeit der Meister des Sakralbaus.


 
Urlaubsregionen in den Deutschen Bundesländern
Urlaub in Rheinland-Pfalz
 
     

Baden-Württemberg Text ( in Vorbereitung )
Bayern    
Berlin Brandenburg    
Hamburg    
Hessen    
Mecklenburg-Vorpommern    
Niedersachsen-Bremen    
Nordrhein-Westfalen    
Rheinland-Pfalz  
Saarland    
Sachsen  
Sachsen-Anhalt    
Schleswig-Holstein    
Thüringen    
     
     




zurück zu
reiseredaktion.eu