Bretagne
Ferienhaus Ferienwohnung
Touristik-Informationen

Aquitanien (Aquitaine)
Auvergne
Basse-Normandie
Bretagne
Burgund (Bourgogne)
Centre
Champagne-Ardenne
Elsass (Alsace)
Franche-Comté
Haute-Normandie
Île-de-France
Korsika (Corse)
Languedoc-Roussillon
Limousin
Lothringen (Lorraine)
Midi-Pyrénées
Nord-Pas-de-Calais
Pays de la Loire
Picardie
Poitou-Charentes
Provence-Alpes-Côte d’Azur
Rhône-Alpes




Départements : Côtes-d'Armor - Finistère - Ille-et-Vilaine - Morbihan


Süd-Bretagne - Pénestin


Guerande
malerisches Städtchen auf der gleichnamigen Halbinsel, 15 km südlich von Pénestin, 7 km östlich vom Fischereihafen La Turballe. Der alte noch erhaltene Stadtkern, aus dem 15.Jhdt. und seine beeindruckende Befestigungsmauer mit 10 Türmen und 4 Toren weisen auf die bewegte Vergangenheit hin. Umgeben von Salinen.


St. Nazaire
sehenswerte Industriestadt mit U-Boot Bunker aus dem 2. Weltkrieg, der heute neben Kino und Ausstellungen eine Multimediashow über die Geschichte der Kreuzfahrtsschiffe bietet. Ein U-Boot ist in der gegenüber-liegenden Schleuse zu besichtigen. Touren durch das Hafengebiet und eine Besichtigung der größten Werft Frankreichs sind ebenfalls interessant....


La Baule
großer mondäner Badeort an einer 12 km langen Sandbucht mit Casino, schicken Bars, Diskotheken, Boutiquen mit internationalem Publikum.









Parc régional de la Brière
Dieses 40 000 ha große Naturschutzgebiet, ist die nach der Camargue größte Sumpflandschaft. Sie weist eine Vielzahl an Tierarten auf, die den Naturliebhaber fasziniert. Die Brière mit vielen kleinen Seen und Kanälen durchzogen, wird am besten per Boot erkundet. Geführte Bootsfahrten, werden überall angeboten, Wanderwege sind beschildert. Info z.B. im Museumsdorf Kerhinet.






Sehenswürdigkeiten:
- Vannes: mittelgroße pittoreske Hafenstadt
- Le Croisic
Hafenstädtchen mit Ocearium,
- Safaripark
- La Roche Bernard
schönes an der Vilaine gelegenes Städtchen

Die Region Bretagne setzt sich zusammen aus den
Départements
- Côtes-d'Armor - Finistère - Ille-et-Vilaine - Morbihan -



Der landschaftliche Reiz der Region Bretagne lässt sich natürlich am bequemsten vom Auto aus über die kleinen Landstrassen erfahren. Aber auch für den Wanderer gibt es beste Möglichkeiten. So gelangt man über den sogenannten Zöllnerpfad vom Hafen in Saint Nazaire ( im Loire-Atlantique ) bis zum Mont Saint Michel. Das bietet genügend Wanderweg für interessante Teilstrecken, auf denen der Urlauber die Bretagne ganz direkt erlebt.

Die Smaragdküste bietet im Westen das Kap Fréhel, im Osten die Bucht des Mont Saint Michel.
Die Goëlo-Küste erstreckt sich zwischen Saint Brieuc, Paimpol und der Insel Brehat.
Die Rosa-Granit-Küste besitzt einen sehr eigenen Charakter mit einer erstaunlichen Farbenpracht im Küstenstreifen zwischen Perros Guirec und der Insel Batz. Beliebt sind die Strände Trégastel und Trébeurden mit einem Panoramablick über das Archipel der “Sept îles” und die Bucht von Lannion.
Die Felsformationen der Rosa Granit Küste erreicht man am Besten auf dem Zöllnerpfad, von der Pointe de Ploumanach und dem Leuchtturm Men Ruz aus.

Oberhalb des Hafens von Landéda an der Côte des légendes bietet sich vom Telegraphenturm aus ein beeindruckender Ausblick über die Bucht und die Insel von Stagadon.
Die Inseln des Iroise-Meeres gehören zu den unberührtesten und authentischsten Regionen der Bretagne.
Die Halbinsel von Crozon bietet ein herrliches Panorama über die steilen Abhänge und Strände, wie der Urlauber sie sich wünscht. Hier liegt das Seebad Morgat mit eindrucksvollen Zeugnissen bretonischer Architektur.

Von Sainte Marine bis hin zu dem Fluss Odet zieht sich die die Küste von Cornouaille. Zwischen der Pointe du Raz und Pont Aven liegen Strände und Fischerei-Häfe. Die Pointe du Van bietet einen guten Aussichtspunkt über die Baie des Trépassés und die Insel Sein.
Die Megalithen-Küste ist besonders reich an megalithischen Vorkommen wie die Reihen von Carnac, die Dolmen und Hügelgräber von Locmariaquer und der Cairn auf der Insel von Gavrinis. Von Gâvres nach Quiberon zieht sich ein grosses Dünenmassiv.
Die weissen Sandstrände der Côte d'Amour verlaufen von Piriac-sur-mer bis Saint Nazaire. Zerklüftetere Abschnitte finden sich wischen Le Croisic und Le Pouliguen mit einer Reihe von kleinen Buchten und einer Vielzahl von Grotten.