Urlaub an der Costa Brava
reiseredaktion.eu

Ferienhäuser und Ferienwohnungen, Camping, Caravan, Hotels, Pensionen
Unterkünfte in
Spanien - Festland


rus-cbr


Die bekanntesten Urlaubsgebiete Spaniens liegen am Mittelmeer. Hier hat sich seit langer Zeit eine Touristik-Kultur entwickelt und perfektioniert, die dem Urlauber einen bequemen und wohlorganisierten Urlaub ermöglicht.
Urlaubsregionen in Spanien
Costa Brava
Eine der ersten Regionen, die sich dem Tourismus aus den mitteleuropäischen Ländern öffnete, war die Costa Brava. Hierher gelangt der Urlauber, aus dem Norden kommend, direkt nach der Grenze zwischen Frankreich und Spanien.
Über die Autobahn fährt man meist nahezu unbemerkt nach Spanien hinein, Grenzkontrollen sind selten geworden, und Staus sind (abgesehen von den Mautstellen) kaum zu erwarten. Bereits nach wenigen Kilometern gibt die Abfahrt nach Roses Gelegenheit, etwas von der Landschaft zu sehen und die Hauptverkehrswege zu verlassen. Roses ist eine sichtlich mediterrane Stadt, die von Fremdenverkehr und der Nähe zum Meer lebt.


Die umliegende Region im Norden der Costa Brava gibt dem Reisenden einen ersten Eindruck des Urlaubslandes Spanien. Rosas liegt nur 30 km von der französischen Grenze und knapp 70 km von Girona entfernt. Bis nach Barcelona sind es von hier aus noch um die 160 km.

Für viele Spanienurlauber ist die Anreise zum Urlaubsziel bereits hier erledigt.

Von Norden kommend gibt sich die erste Gelegenheit zu einem Blick auf die Landschaften der Provinz Girona gleich nach dem Grenzort La Jonquera, von dem die meisten nur Tankstellen und Tabakshops kennen werden. Viel mehr gibt's dort auch kaum zu sehen.
Eine kleine Abfahrt führt links nach Capmany, wo am Ortseingang der Dolmenplatz die Sehenswürdigkeit des Ortes ankündigt.



Ob das nun wirklich eine Sehenswürdigkeit darstellt, bleibt dem Betrachter überlassen. Für den Wanderfreund ist der beschilderte Weg durch die Megalithen-Landschaft sicher von Interesse, den historisch interessierten Besucher wird das Gebotene wohl eher zum Schmunzeln bewegen, sofern er nicht schon von der gnadenlosen Aufblähung kleinster Nebensächlichkeiten zu vermeintlichen Monumenten der Weltkultur angenervt ist.



Die Erklärungen am Wegesrand sind sicherlich wichtig, da ansonsten kaum ein Besucher auf die Idee käme, es könne sich um die besagten Megalithen handeln. Natürlich sind Megalithen im Prinzip nichts anderes als eben grosse Steine, aber enttäuschend ist diese übertriebene Anpreisung dennoch...

Trotzdem ist die Landschaft schön und sehenswert, die Weite ist beeindruckend, und die Fernsicht auf die riesigen Mergmassive der Pyrenäen ist gigantisch.

Wer sich entscheidet, in dieser Region einige Zeit zu verweilen, findet regional typisch ausgestattete Pensionen und auch Private Quartierangebote.


Falls sich ein Bett hinter der Fahrerkabine befindet, das eigene Häuschen am Haken hängt oder im Urlaubsgepäck das Zelt noch Platz hatte, kommt auch ein angenehmer Campingplatz in betracht.
Schon von der Hauptstrasse aus an der Abzweigung nach Capmany ist dieser Platz gut ausgeschildert.

Neben einem sauberen Pool bietet er eine kleine Gastronomie mit WLAN-verbundener Terrasse, angenehmer Abendsonne sowie reichlich Stellplätze für Caravans und Wohnmobile, Zeltplätze und ordentlich anzusehende Mobilhomes zur Miete. Der nicht allzu hohe Baumbestand ermöglicht auch das Auffinden geeigneter Lücken zum Satellitenempfang.


Die Zufahrt zum Campingplatz ist etwas abenteuerlich, aber auch für breitere Fahrzeuge gut zu bewerkstelligen. Tiefergelegte Rennmobile haben weniger Chancen, sind aber auf Campingplätzen ja ohnehin nicht so oft anzutreffen.
Die unmittelbare Umgebung eignet sich zum kleinen Spaziergang wie auch für grössere Wanderungen.



Urlaub in Spanien
Die bekanntesten Küsten sind die
Costa Brava - Costa Dorada - Costa del Sol - Costa de la Luz - Costa Blanca und die Costa Verde

zurück zu
reiseredaktion.eu